Berichte

Sommerfest im Rössle

Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte am 15.Sept. 2019 unser Ordensmeister Joachim Volz die zahlreich erschienenen Weindamen und Weinbrüder, sowie Gäste und Freunde unserer Weinbruderschaft, zu unserem Sommerfest. Der Innenhof vom "Rössle" bot den passenden Rahmen in herrlichem Ambiente.

Mit einem Sekt 2017, Pinot Rose brut sowie Traubensecco alkoholfrei, wurden wir von unserem Weinbruder und Winzer Alexander Heinrich in erwartungsvolle Stimmung versetzt.

Alexander Heinrich stellte sein Weingut vor und schilderte in eindrucksvollen Worten seine Liebe zur Herstellung von Weinen wie Riesling, Trollinger und Lemberger, aber auch Weiß- und Spätburgunder sowie Cabernet Mitos.

Des weiteren, und dies war natürlich für etliche der Anwesenden die Überraschung, beschäftigt sich Alexander Heinrich nicht nur mit unseren einheimischen Rebsorten. Sein vielseitiges Interesse am Kulturgut Wein hat ihn dazu bewogen, aufgrund seiner Beziehung nach Indien, auch Weine aus diesem Land zu präsentieren.

Eine weitere Überraschung war seine charmante anwesende japanische Praktikantin Frau Mikuna Sudo. Wir konnten einen japanischen Wein der Sorte Kerner Mikuna genießen.

Sicherlich für einige unserer auf heimische Sorten abgestimmte Gaumen etwas außergewöhnlich und doch passend zu der japanischen Esskultur, konnten wir auch hier einen positiven Lerneffekt erleben.

Weitere Weingenüsse durften wir mit den weißen Sorten Riesling und Sauvignon blanc, sowie den trocken ausgebauten Rotweinsorten Samtrot und Lemberger genießen.

Passend zu der großen Vielfalt an Weinen, hatte unserer Weinbruder Hans-Josef Straub mit seinem Rössle-Team einen perfekten Grillnachmittag inszeniert.

Bei Thüringer- und Nürnberger Würsten sowie diversen Fleischsorten und Kartoffelsalat, sah man nur zufriedene Gesichter. Passend dazu ein 2018er Weissburgunder "Pfauengarten" trocken, sowie eine 2017 Rotweincuvée "Noah" trocken.

Erfreulich war an diesem Nachmittag, daß einige unserer Mitglieder ihren Nachwuchs mitgebracht hatten und sich daraus auch einige nette Gespräche unter Gleichgesinnten entwickeln konnten.

Mit dem von allen Beteiligten mit großer Spannung erwartetem Rotweincuvee "Nachtgespenst" bestehend aus Cabernet, Lemberger und Spätburgunder sowie dem furiosen 2017 Falstaff Siegerwein " Eidechsengarten", steuerten wir am späten Nachmittag in die finale Schlussrunde.

Ordenskanzler Alexander Dippold bedankte sich abschließend bei unseren beiden Weinbrüdern Alexander Heinrich und Hans-Josef Straub für eines in dieser Art und Weise zum ersten Mal durchgeführtes, bestens organisiertes Spätsommerfest. Alle Beteiligten waren der Meinung, dass dies nach einer Wiederholung in den nächsten Jahren ruft.

Walter Tschuertz

Herzlich Willkommen

bei der Weinbruderschaft Baden Württemberg!